Menu

Die erste Halbzeit begann recht ausgeglichen, wobei Elz anfangs noch etwas mehr Spielanteile besaß. Schlag legte beispielsweise schön auf Chaparro auf, der per Distanzschuss jedoch um Zentimeter verfehlte. Wagner traf in der 24. Minute bedauerlicherweise nur den Pfosten, nachdem Holzhäuser bereits geschlagen war. Im Laufe des Spiels erkämpften die Gäste sich langsam jedoch stetig mehr Raum. Michel konnte in der 63. Minute zu einem souveränen Schuss ansetzen doch Wagner hielt diesen mit Bravour. Die entscheidenden Szenen des Spiels gestalteten sich in den letzten 5 Minuten. In der 88. Minute konnte Lohr aus der Entfernung exakt ins obere linke Eck treffen. Wagner hatte die Ecke zwar gerochen, dennoch war der Ball unhaltbar. Wenig später konterte Abbas im Alleingang, scheiterte aber an Wagner, der ihm den Ball vom Fuss nahm. Schließlich bekamen die Gäste in der Nachspielzeit noch einen Foulelfmeter zugesprochen den Abbas zum endgültigen 0:2 verwandelte.

SV Elz: Wagner André, Wagner Timo, Schmidt Mathias, Peters Christian, Zimmer Michael (70. Skatulla David), Theis Stefan (76. Balmert Marcus), Amin Fahad, Schlag Timo, Ilhan Soner (75. Klötzel Marc), Chaparro Miguel, Giedrowicz Rafael.

RSV Würges: Holzhäuser Nils, Holzhäuser Sven, Grossmann, Thies (45. Lohr, Zwiener, Michel, Diehl, Urbatschek (88. Schmitt), Abbas, Brands, Bork.

Schiedsrichter: Sidiropoulos (SV Martinsthal)

Tore: 0:1 – Lohr (88.), 0:2 – Foulelfmeter Abbas (90+1).

Zuschauer: 25