Menu

In der 1. Halbzeit entwickelte sich ein relativ ausgeglichenes Spiel in dem der SV Elz die größeren Spielanteile besaß und zwei bis drei gute Tormöglichkeiten besaß. aber keinen zählbaren Erfolg verbuchen konnte. Würges hatte eigentlich nur eine gute Szene durch einen Lattentreffer von Holzhäuser in der 15. Minute. Die Elzer schalteten aber nach der Pause komplett auf Schönwetter-Fußball um und somit mindestens einen Gang zurück. Folgerichtig das 0:1 für den RSV Würges durch Heiko Brands, nach einer schönen Kombination über die linke Seite. In der 70. Minute fast eine Kopie des 0:1 und der gleiche Spieler vollendet völlig freistehend zum 0:2. Die Moral der Elzer war nun gänzlich gebrochen und die nachlassenden Kräfte ermöglichten in der 75. Minute dann das 0:3 für den RSV. Wiederum war es Heiko Brands der einen lupenreinen Hattrick erzielte. In der 83. Minute dann die einzige gelungene Aktion der Elzer in der zweiten Halbzeit, die einen Konter über Giedrowicz und den eingewechselten Ilhan Soner zum 1:3 abschließen konnten. Die Elzer müssen nun aufpassen, dass sie in der Tabelle nicht noch weiter ins Niemandsland abrutschen

Elz: Wagner, Beulecke (70 Hyronimus), Schmidt (65. Soner), Peters, Zimmer, Theis, Hirt, Schlag, Heinbücher (20. Häckel), Horn, Giedrowicz – Würges: Bulduk, Holzhäuser (80. Schmitt), Grossmann, Schenk, Zwiener (78. Cinar), Michel, Diehl, Meuth, Dogan (75. Harmouch), Brands, Lohr.