Menu

SV Elz – FC Dorndorf 1:2 (0:1)
Heimauftakt für den SV Elz in der KOL-Limburg-Weilburg gegen die Gäste aus Dorndorf. Das Spiel begann auf beiden recht zaghaft, die Mannschaften hatten in den ersten Minuten etwa die gleichen Spielanteile. Torchancen ergaben sich nur nach Standards oder beide Teams egalisierten sich bereits im Mittelfeld. Nach etwa einer Viertel Stunde nahm das Spiel etwas an Fahrt auf und die Heimmannschaft hatte ihre erste gute Möglichkeit wieder nach einem Freistoß durch Brennecke. Der Gästekeeper parierte denn Ball und der Nachschuss landete leider im Nirgendwo(20.). Im Gegenzug gaben die Gäste aus Dorndorf mehrere Warnschüsse ab, die von der guten Elzer- Abwehr geblockt oder von André Wagner pariert wurden. Die Partie wurde zusehends aggressiver geführt, sodass sich der Unparteiische Sehr gezwungen sah, auf beiden Seiten Verwahrungen auszusprechen. Die Elzer hatten in dieser Phase einen Hauch mehr an Spielanteilen als die Gäste. Durch eine Unachtsamkeit nach einem Einwurf schaltete der FCD jedoch schneller als die Heimmannschaft und nutzte diese Gelegenheit eiskalt aus, um den Führungstreffen durch Ferger zu markieren (34.). Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Die zweite Hälfte begann aus Elzer Sicht genauso so schlecht wie das Ende der ersten Halbzeit. Die Henkes-Elf schien noch etwas in der Kabine zu verweilen, als der FC Dorndorf recht schnell das 0:2 erzielte (48.). Durch diesen Schock angestachelt machte der SVE jedoch jetzt mehr Druck, während die Gäste auf Konter lauerten. Besonders Brennecke und der mit seinen Freistößen stets gefährliche Sapel setzten die Hintermannschaft des FCD stark unter druck(64. &65.). Schlüsselszene der bis dahin heiß umkämpften Partie war der Platzverweis von Martin Schneider. Nach einer kurzen verbalen Entgleisung schickte ihn der Schiedsrichter ohne weitere Verwarnung vorzeitig zum Duschen(72.). Die letzten 15 Minuten der Partie waren sehr stark umkämpft und es ergab sich hüben wie drüben gute Gelegenheiten. So auch kurz vor Ende, als der nimmermüde Peters auf Brennecke auflegte und dieser zum ersten Heimtreffer einnetzte(84.). Nach einem weiteren Faul musste auch der erste Torschütze der Gäste sich den Kopf waschen gehen, als Ferger folgerichtig mit gelb/rot vom Platz gestellt wurde. Diese Entscheidung nutze der SV Elz zu seinen Gunsten und erspielte sich durch Born einzigartige Chancen um den Ausgleich zu markieren(90.). Diese wurden jedoch vom starken FCD-Torwart „Balu“ (Rösler) vereitelt, der mit seiner guten Leistung letztendlich den Sieg seiner Crew festhielt.
Leider keine Punkteteilung aus Sicht der Elzer in diesem kampfbetonten Match am Donnerstagabend. Jedoch die Gewissheit, dass bei dieser Elzer- Truppe mehr drin ist als letzte Saison. In diesem Sinne, auf geht´s Leute!

Heim: Wagner André, Wagner Timo(78. Giedrowicz Rafael), Müller Tim, Peters Christian, Zimmer Michael, Hieronymus Daniel, Frei Marcel (38. Born Adrian),Sapel Sebastian Häckel Max, Schneider Martin, Brennecke Deniz
Gast: Rösler, Blaum Kral, Pistor, Keilwerth, Juranovic, Stoppel, Ferger, Lahnstein, Eberlein, Stielger
Schiedsrichter: Sehr / Hangenmeilingen
Tore: 0:1 Ferger(34.), 0:2 Stoppel(48.), 1:2 Brennecke (84.)
Gelbe Karte: Zimmer, Blaum, Wagner T., Stoppel
Gelb/Rote Karte: Ferger
Rote Karte: Schneider

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative