Menu

Der SV Elz fuhr im Heimspiel gegen die SG Niedershausen/Obershausen den dritten Sieg in Folge ein. Bis zum 0:1-Rückstand war der Gastgeber das bessere Team. Ball und Gegner ließ der SV gekonnt laufen. Einen Freistoß aus dem Halbfeld konnte der Elzer Keeper zunächst noch parieren. Gegen den Nachschuss aber von David Fischer war er machtlos (12.). Sichtlich geschockt von dem Gegentreffer unterliefen dem Gastgeber zunehmend mehr Fehler. Wenige Spielminuten später ließ der schnelle Robert Winkler gleich drei Gegenspieler stehen und vollendete zum 0:2 (19.). Erst der Anschlusstreffer durch Timo Schlag nach einem Eckball (30.) brachte wieder etwas Ruhe ins Elzer Spiel. Direkt im Anschluss glich Neuzugang Burim Krasniqi per Kopf aus (32.). Elz war wieder in der Spur und fortan das dominierende Team. Nachdem Wiederanpfiff das gleiche Bild. Elz drückte und die Gäste waren stets durch Winkler und Frank brandgefährlich. Den ersehnten Führungstreffer bescherte Mehmet Dragusha durch einen perfekt platzierten Freistoß. Dem Gästekeeper ließ er keiine Chance (70.). Die restliche Spielzeit verwaltete Elz klug das Ergebnis. SV Elz: Schmitt, Peters, Reichwein, Krasniqi, Krasniqi, Balmert, Kobayashi, Schlag, Amin, Günes, Born (Dragusha, Ilhan, Giedrowicz) SG Niedershausen/Obershausen: Zimmermann, Würz, Rathschlag, Becker, Hashani, Fischer, Ziliack, Steckenmesser, Frank, Winkler, Heumann (Drmaku, Bektesevic) Schiedsrichter: Sebastian Klawonn (Wiesbaden) -

Zuschauer: 85

Tore: 0:1 David Fischer (12.), 0:2 Robert Winkler (19.), 1:2 Timo Schlag (30.), 2:2 Burim Krasniqi (32.), 3:2 Mehmet Dragusha (70.)

- von Soner Ilhan -

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative