Menu

Im ersten Test des neuen Jahres unterlag der SVE, der krankheits- und berufsbedingt ohne die etatmäßige Innenverteidigung sowie Leistungsträger Timo Schlag antreten musste, dem zwei Spielklassen höher angesiedelten RSV Weyer auf eigenem Platz mit 1:4. Dabei waren sich hinterher die Beobachter einig, dass das Ergebnis mindestens um zwei Treffer zu hoch ausfiel, vielleicht wäre sogar ein Unentschieden verdient gewesen. Die Dragusha-Elf erarbeitete sich während des gesamten Spiels eine Vielzahl von Tormöglichkeiten und scheiterte alleine dreimal am Alluminium. Auf der Gegenseite führten Unkonzentriertheiten und individuelle Fehler zu jeweils zwei Gegentreffern unmittelbar vor Ende der ersten und zweiten Halbzeit. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für die Heimelf erzielte Balmert nach schöner Vorarbeit von Günes zu Beginn des zweiten Durchgangs.

Im nächsten Spiel der Vorbereitung wartet mit Verbandsligist TuS Dietkirchen wohl das aktuelle Aushängeschild des Fussballkreises und damit der nächste Hochkaräter auf die Schwarz-Gelben. Anstoß dieser Begegnung ist am Mittwoch um 20 Uhr in Elz.