Menu

1. Mannschaft

Bei der Begegnung zwischen Elz und Dietkirchen war es zeitweise wie zuletzt am Frankfurter Flughafen. Bis auf wenige, vereinzelte Momente, blieb die Partie wie die Maschinen des bekannten Flugunternehmen doch sehr bodenständig.

Bei besten Regenwetter erwichte der SV Elz den besseren Start.

Bei dem Match unter Flutlich und herbstlichen Regen erwischte der SV Elz zunächst den besseren Start.

Das Kirmesmatch zwischen Elz und Thalheim begann für die Hausherren eigentlich ziemlich gut.

Bei besten sommerlichen Temperaturen kam das Match zwischen dem SV Elz und der SG Weinbachtal nicht so wirklich in Gang. Ähnlich wie die Witterungsverhältnisse, fegte das Spielgeschehen nur mit vereinzelten, lauen Lüftchen über den Platz.

In den ersten Minuten hatten die Gäste mehr Spielanteile als der SVE. Selters wirkte etwas konsequenter in den Aktionen und Elz suchte in der Anfangsphase noch die eigene Ordnung.

Das Entscheidungsspiel um den Verbleib in der Gruppenliga Wiesbaden bot den knapp 300 Zuschauern zunächst wenig Höhepunkte.

Die Hausherren aus Unterliederbach machten gleich zu Beginn ordentlich Tempo auf das Tor des SV Elz.

Im Abstiegsduell der Gruppenliga Wiesbaden kam zunächst der SV Elz besser in das Match.

Mit der Unterstützung von rund 25 Elzer Anhänger, reiste der SV Elz zum Tabellenführer nach Eltville.

Das Spiel begann direkt mit ordentlich Tempo.

Lange Zeit bot die Partie zwischen der Drittplatzierten SG Oberliederbach und dem SV Elz wenig Höhepunkte.

Seite 1 von 14