Menu

Wer 3:0 führt, der stets...zumindest ein Unentschieden rettet. Nach 10 Minuten führte Elz mit 3:0 durch Tore von LUCA BIEWALD und LUKAS MÖBIUS (2). Alle Elzer waren danach der Meinung, dass jetzt nur noch die Höhe fraglich sein, doch weit gefehlt. Weilmünster kam bis zur Halbzeit zum Ausgleich und ging mit Beginn der 2. Hälfte sogar in Führung. Letztendlich konnte durch einen Treffer durch THORSTEN LANG zumindest noch einen Punkt gerettet werden.
Ein schwaches Spiel gegen einen zu schlagenden Gegner, wenn man um die Meisterschaft mitspielen will. Ohne Julian Purtauf, Linus Schmidt und den in Indien weilenden Peter Neis angetreten, ließ die Mannschaft nach dem kräftezehrenden Pokal-KO am Mittwoch auch Kraft und Cleverness vermissen. Allerdings gilt es nun, alle Kräfte nochmals für kommenden Samstag im Match gegen Bad Camberg zu mobilisieren, damit die Mannschaft ungeschlagen und mit hoffentlich 3 weiteren Punkten in die verdiente Winterpause gehen kann.
Bester Elzer Spieler war eine junge Dame - Geburtstagskind MAXIME BURGGRAF.

Aufstellung: Lennard Immel (Tor), Thorsten Lang, Fabian Eisenmenger, Bastian Neis, Sebastian Stahlhofen , Luca Biewald, Lukas Möbius - Maxime Burggraf, Mert Korkmaz

Neue LED-Flutlichtanlage

Gefördert durch: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, eine Nationale Klimaschutz Initiative