Menu

In der Hinrunde mussten die gelben Elzer Teufel insgesamt zwei schmerzhafte Niederlagen hinnehmen. Einmal gegen Offheim und gegen unseren aktuellen Gegner Laubuseschbach/W. Gegen Offheim gelang die Revanche eindrucksvoll und eben dieses war die Aufgabe gegen diesen starken Gegner Laubuseschbach/W. In der Hinrunde wurde das Duell mit 3:5 verloren, wobei insbesondere ein Stürmer der Gegner auffiel, welchen wir zu keinem Zeitpunkt in den Griff bekamen.
Diesem Jungen, der mittlerweile bei der Frankfurter Eintracht mit trainiert und ab der D-Jugend mit dem Adler auf der Brust auflaufen wird, galt es besondere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Dies gelang diesmal auch besser, wobei unsere Abwehrstrategen Aaron Hieronymus und Roman Frackowiak Schwerstarbeit zu verrichten hatten. Die Gastgeber konnten durch ihn immerhin noch drei Tore verbuchen. Was allerdings unser Gewinner war, ist die gesamtmannschaftliche Spielanlage und das sehr druckvolle und schnelle offensive Spiel über die Flügel. Jetzt schon seit geraumer Zeit zeigt sich die Achse Christoph Kraftschick und Sven Graf als überragend. Die Vielzahl der Torschützen ist Beleg für die Kombinationsicherheit der gesamten Elf. Auch die heutigen Tore sind allesamt nicht zufallsgeneriert, sondern entstammen alle vorangegangenen Ballstafetten der Elzer Jung`s.
Die Gastgeber gingen zwar in Führung, hatten im weiteren Spielverlauf aber keine wirkliche Siegchance und wurden in der Hauptsache über den rechten Flügel demontiert.

Torfolge:
1:0 Laubuseschbach
1:1 Roman Frackowiak
1:2 Joel Sommer
1:3 Sven Graf
2:3 Laubuseschbach
2:4 Joel Sommer
Halbzeit
2:5 Sven Graf
2:6 Sven Graf
2:7 Christoph Kraftschik
3:7 Laubuseschbach
3:8 Joel Sommer
3:9 Christoph Kraftschik

Mannschaftskader:
Endrit Syla, Roman Frackowiak, Aaron Hieronymus, Christoph Kraftschik, Sven Graf, Younes Zouaoui, Joel Sommer, Matthias Lang, Felix Schilling, Philipp Dippe