Menu

Im Auswärtsspiel bei der JSG Brechen mußten wir uns wieder mit einem Unentschieden zufrieden geben. 4:4 stand es nach dem Schlußpfiff und es war für uns eine gefühlte Niederlage. Gegen einen sehr schwachen Gegner, der mit viel Glück zu diesem Ergebnis kam, war bedeutend mehr drin. Wir fingen kontrolliert an und fanden gut ins Spiel, nach einer Viertelstunde ein super Schuß von Marvin zum verdienten 1:0. Anstatt nachzulegen vertändelten wir immer häufiger den Ball und Brechen bedankte sich mit 2 Toren noch vor der Halbzeit. Nach der Pause das gewohnte Bild, wir waren spielbestimmend und spielten auf ein Tor. Das es bei den wenigen Konter doch immer mal wieder gefährlich für unser Tor wurde, lag mehr an unserer unsicheren Abwehr, als an dem Sturm der Brechener. Als dann das 2:2 nach einem Schuß von Jakob fiel war der Bann gebrochen. Wir erzielten innerhalb von 5 Minuten noch 2 Tore, wiederum durch Jakob nach Traumpass von Marvin, und Marcel durch einen Elfmeter. Das wir es dennoch nicht geschafft haben das Spiel zu gewinnen ist einfach unglaublich. 5 Minuten vor Schluß das 3:4 und der Ausgleich kurz vor Schluß nach mehreren Fehlern in der Abwehr, waren vollkommen überflüssig und auch unverdient. Wieder das Spiel bestimmt und auswärts 4 Tore erzielt, aber dennoch nicht gewonnen. So kann Fußball sein wenn man in der Abwehr nicht seinen besten Tag erwischt hat. Sonderlob an Jakob der heute unser Bester war und ein gutes Spiel machte. Kopf hoch Jungs wenn wir weiterhin so gut spielen werden wir auch noch mit mehr Punkten belohnt werden. Wir Trainer wünschen Euch eine schöne Kirmes. Am Montag völlig überraschend kein Training. Wir sehen uns spätestens am Mittwoch um 19.00 Uhr. Solltet ihr Mario oder mich auf der Kirmes mal sehen, kommt zu uns damit wir zusammen mal was trinken können.
Eingesetzte Spieler: Dennis Pöhland, Fabian Helmlinger, Moritz Rother, Philip Wagner, Robin Eisinger, Mahmut Yildirim, Daniel Schenk, Jakob Menz, Dominik Colombel, Marvin Jeuck, Marcel Jung, Mustafa Günes, Max Möller, Kevin Dankof, Jannik Burggraf.