Menu

TuS Ahlbach - SV Elz 3:7 (1:4)
-----------------------------------------
Mit einem 7:3 Erfolg gegen TuS Ahlbach, erhalten sich die Elzer B-Junioren die Chance auf die Teilnahme in der Kreisliga.
Im ersten Durchgang war es allerdings keine Augenweide was Elz zustande brachte. Viel zu nervös und hektisch begannen die Gäste die Partie gegen einen eher schwachen Gegner.Viele Einzelaktionen bestimmten das Spiel. Auch gab es viele Abspielfehler, an denen Trainer Walzog fast verzweifelte. Und doch konnte Elz bis zur Halbzeit vier Tore vorlegen und Ahlbach mit einem Elfmeter verkürzen.
In der zweiten Halbzeit dann ein anderes Bild. Elz zeigte nun schöne Spielzüge und beherschte das Spiel jetzt total. Nach dem 5:1 und 6:1 ließen bei den Hausherren die Kräfte nach und es wurden seitens der Elzer viele Chancen erspielt. Doch die Gäste nutzten einige 100%ige Möglichkeiten nicht. Ahlbach konnte, unter Mithilfe der Elzer, noch zwei Tore erzielen, bevor dann mit dem 7:3 das Endergebniss fest stand.
Ahlbach war sicher ein unangenehmer Gegner denn das Team war kämpferisch sehr stark und störte die Gäste immer wieder erfolgreich schon bei der Ballannahme.
Sein Debüt in der Quali-Runde gab Ferath Ünal, der als zentraler Abwehrspieler eine abgeklärte Partie bot und dem Team Sicherheit gab. Auch Youngster Jacob Müller, der zur zweiten Habzeit auf der rechten Abwehrseite zum Einsatz kam, zeigte ein starkes Spiel und ein gutes Auge für seine Mitspieler.
Im Vorfeld der Saison galt das Elzer B-Jugend-Team als schwierig, doch die Mannschaft zeigt, dass sie Spass an der Sache hat. Auch die Trainingsbeteiligung ist wiedererwarten sehr hoch, was Trainer Walzog besonders freut.
Der Mannschaft fehlt jetzt nur noch die Spielgenehmigung für Cristopher Jeske, der das Team sicher noch nach vorne bringen kann.