Menu

SV Elz - JSG Waldbrunn 5:1
--------------------------------------
Nur 5 Tage nach dem Pokalspielerfolg in Waldbrunn, spielte der SV erneut gegen die JSG. Diesmal ging es auf eigenem Platz um Meisterschaftspunkte. Ein denkwürdiges Spiel sollte sich mal wieder entwickeln.
Die Gäste wollten die Pokalniederlage nicht auf sich sitzen lassen und waren vorerst die klar bessere Mannschaft. Die Heimelf begann unkonzentriert und viel zu nervös.Mit ettlichen Abspielfehlern machte sich die Elf das Leben schwer. Waldbrunn erkannte die Schwächen sofort und spielte druckvoll nach vorne, konnten aber ihre zahlreichen Chancen nicht nutzen. Erst ein von Tim Müller verursachter Elfmeter, brachte die Gäste hochverdient in Führung. Die Heimelf brachte im ersten Durchgang sogut wie nichts zustande und ging mit diesem schmeichelhaften Rückstand in die Pause. Keeper Sauer war erneut ein starker Rückhalt. Ihm war es zu verdanken das der Rückstand bis dahin nicht höher war.
In der Halbzeit hat sich das Elzer Team einiges vorgenommen und kam wie ausgewechselt aus der Kabiene. Urplötzlich lief es im Spiel der Gastgeber. Doch zum Ausgleich verhalf der Gästetorwart. Nachdem er eine hundertprozentige Möglichkeit von Dominik Glatzel abwehren konnte und die Elzer der Chance schon nachtrauerten, warf er sich den Ball, zum Entsetzen der Gästespieler, selbst ins Gehäuse. Ein sehenwertes Kopfballtor von dem eingewechselten Jan-Niclas Heiking brachte dann die Führung. Unglaublich wie Elz nun spielte und kämpfte. Jetzt gab es für die wirklich guten Waldbrunner keinen Stich mehr und die Schwarz-Gelben zeigten ihrem Gegenüber sehr deutlich, wer hier als Sieger vom Platz gehen würde. Kapitän Häckel und Abwehrchef Müller trieben ihre Mannschaft nun immer wieder nach vorn und leiteten zahlreiche Angriffe ein.
Dominik Glatzel erzielte die Tore zum 3:1 und 4:1 bevor Heiking zum 5:1 Endstand vollstrecken konnte.
Nach einer erheblichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte hat der SV Elz ,auch in dieser Höhe, verdient gewonnen. Den Nerven ihres Trainers sind solche Spiele allerdings nicht sehr zuträglich.
Nach dem Einzug ins Pokalviertelfinale und dem guten Start in die Punktrunde ( 2 Spiele 2 Siege ) , haben die Elzer die neue Saison optimal begonnen.
Nur wegen des etwas schlechteren Torverhältnisses belegt der SV Elz, Punktgleich mit dem Erst und Zweitplatzierten, den dritten Rang.

Es spielten : Dennis Sauer , Marcel Ferreira, Maximilian Schmidt, Tim Müller, Max Häckel (C), Fettah Ekirci, Steffen Lachnit, Dominik Rörig, Mathias Walzog, Cristiano Barbosa da Silva, Dominik Glatzel, Volkan Güler, Jan-Niclas Heiking und Hamzah Niseem.