Menu

JSG Kirschhofen-SV Elz 2:2 (1:2)
--------------------------------------------------
Vom Spitzenspiel der Kreisliga gibt es einiges zu berichten !
Auf dem tiefen und holprigen Rasen in Waldhausen entwickelte sich ein zunächst gutes A-Jugendspiel. Der SV Elz spielte eine tolle erste Halbzeit und beherrschte den Gegner klar. Folgerichtig konnte Fahad Amin den verdienten Führungstreffer erzielen . Der Tabellenzweite aus Kirschhofen versuchte mit langen Bällen aus der Abwehr sein Glück. Doch die Spieler um Kapitän Häckel waren jeder Zeit Herr der Lage und ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Der SV erarbeitete sich einige gute Möglichkeiten ,scheiterte aber das ein oder andere Mal denkbar knapp. Der Ausgleich für die JSG fiel nach einer Unachtsamkeit in der Elzer Abwehr. Unbeirrt von dem Gegentreffer, spielte das Walzog-Team weiter nach vorne und ging erneut in Führung. Nach einer Flanke von Mathias Walzog, brachten die Hausherren den Ball nicht aus dem Strafraum und Marcell Weimer konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Die JSG brachte nun mehr Härte ins Spiel und der Schiedsrichter hatte alle Hände voll zu tun.
Nach der Halbzeit wurde es noch Ruppiger und die Gäste ließen sich nun von der Hektik anstecken. Auch die unglaublich unfairen Waldhausener Zuschauer trugen ihren Teil dazu bei. Der Schiri war nun nicht mehr in der Lage das Spiel ordnungsgemäss zu pfeifen. Mit unglaublichen Entscheidungen brachte er die Elzer gegen sich auf.
Der Ausgleich kam nach einem klaren Foul an Keeper Sauer zustande, der einfach mit dem Ball ins Tor gestossen wurde. Es sollte noch schlimmer kommen. Als sich Max Häckel schwer an der Schulter verletzte, unterbrach der Unparteiische das Spiel. Nun gab es einige Rangeleien unter den Spielern. Tim Müller, der seinen am Boden liegenden Kapitän schützen wollte und einen Gegenspieler, der noch nach Häckel treten wollte, umwarf, bekam die Rote Karte. Danach musste Marcell Weimer, nach einem Foul wie es Hundert mal im Spiel vorkommt, ebenfalls mit Rot vom Platz. Das die Heimelf ungeschoren davon kam, bleibt das Geheimnis des Schiedsrichters. Zudem gab es noch einige Zeitstrafen, die allerdings auf beiden Seiten. Die Fairnestabelle erscheint nach solchen Endscheidungen wohl nur noch als Witz und hat daher keinerlei Aussagekraft !!!
Also spielten die Gäste nur noch mit 9 Mann weiter, hatte aber 12 Mann und die sehr aggresiven Heimzuschauer gegen sich. Doch die Elzer hielten bis zum Ende das hochverdiente Unendschieden fest.
B-Jugendspieler Jascha Romanowski, der sein Debüt in der A-Jugend gab, machte ein sehr gutes Spiel und hatte keine Mühe sich in der Elf zurecht zufinden !!!