Menu

Die A-Junioren des SV Elz beenden die Saison mit einem Heimsieg gegen die JSG Lindenhlzh./Echhof. Mit dem dritten Sieg in Folge und dem guten 7. Platz in der Tabelle, können Spieler und Trainer mit dem Verlauf der Spielzeit 2007/2008 zufrieden sein.
Es war kein gutes Spiel doch Spannung gab es bis zum Ende. Optisch war der Gastgeber der JSG in der ersten Halbzeit überlegen. Allerdings ging der Gegner mit 0:1 in Führung. Unbeeindruckt spielte Elz nach vorne und konnte nach einem Kopfballtreffer, von Fahad Amin, ausgleichen. Der letztmals für die Junioren spielende Kapitän, Soner Ilhan, brachte sein Team mit 2:1 in Führung. Noch vor dem Wechsel gelang Fahad Amin, nach einem technischen Kabinettstückchen, das 3:1 . Nach der Pause verlor die Heimelf, wie so oft in dieser Saison, den Faden und der Gegner war plötzlich am Drücker. Lindenholzhausen verkürzte auf 2:3 und schaffte nach einem unberechtigten Elfmeter den Ausgleich. Jetzt begannen die Elzer endlich zu kämpfen. Der eingewechselte Jan-Niclas Heiking, brachte sein Team mit dem 4:3 wieder nach vorne doch die JSG gab nicht auf und konnte erneut egalisieren. Das Spiel war nun offen und beide Seiten wollten den Sieg. Der gelang der glücklicheren Mannschaft, nämlich den Gelb/Schwarzen, nachdem wiederum Heiking zum 5:4 Endstand traf.
Den im Vorfeld angepeilten 7. Platz, hat sich das jüngste Team der Kreisliga hart erarbeitet und gezeigt, daß man fast mit allen Gegnern auf Augenhöhe war.
Die Trainer, Ralf Walzog und Rüdiger Sauer, sind stolz auf ihre Spieler. Mit so einer Mannschaft zu arbeiten macht wirklich viel Freude.
Bedanken möchten wir uns nochmal bei den aushelfenden B-Jugendlichen, die sich immer nahtlos ins Team eingfügt haben.
Verabschieden müssen wir uns leider von den 89ern, Soner Ilhan, Daniel Hieronymus und Timo Istel, die in Zukunft bei den Senioren spielen. Wir wünschen euch alles gute und viel Erfolg für euere weiteren Aufgaben beim SV Elz.
Auch Rüdiger Sauer verlässt leider die A-Jugend und wechselt zur 2. Mannschaft. Er wird dort als Trainer und Bindeglied zur Jugend, tätig sein.
Als Trainerteam waren wir fast unschlagbar und es war eine sehr schöne Zeit. Auch dir wünsche ich viel Erfolg bei deiner neuen Tätigkeit .
Bleib mir als Freund erhalten und lass dich, wenn es deine Zeit erlaubt, mal öfter bei uns sehen.

Ralf Walzog