Menu

SV Elz - JSG Dornburg 6:2 (3:1)
--------------------------------------------
Mit einer überaus engagierten Leistung besiegten die A-Junioren das Team der JSG Dorndorf klar mit 6:2 und revangierten sich damit für die 6:4 Hinspielpleite. Elz war von Beginn an hellwach, war zweikampfstark und erspielte sich gute Möglichkeiten. Stürmer Mario König besorgte mit zwei Treffern die Führung zum 2:0. Cristiano da Silva erhöhte mit einer 25 Meter Bogenlampe auf 3:0. Dornburg fand nicht ins Spiel weil die Heimelf schon früh alle Bemühungen der Gäste unterbinden konnte. Mit einem Freistoss konnte die JSG jedoch auf 3:1 verkürzen. Unhaltbar für den sich in bestechender Form befindlichen Keeper Kim Schmitt, der sich im im Laufe der 2. Halbzeit mit einigen starken Paraden auszeichnen konnte.
Nach dem Wechsel wurde Dorndorf etwas besser allerdings hatten Sie das nur Ihrem "10er" zu verdanken, der immer wieder zum Alleinunterhalter wurde. Elz erhöhte in dieser Phase durch Macel Jung auf 4:1 ehe der besagte Dorndorfer Spieler zum 4:2, nach feiner Einzelleistung, einnetzen konnte. Elz hielt den Druck auf das Gästegehäuse hoch und besorgte mit den Toren 5 (Marcel Jung) und 6 (Mustafa Günes) für den verdienten 6:2 Endstand. Es hätte leicht noch höher ausfallen können denn es gab noch einige Chancen bei denen nur Pfosten (3 mal) und Latte (2 mal) im Wege standen. EIne insgesamt geschlossene Mannschaftsleistung die zu diesem Sieg führte. Herausheben muss man sicherlich die Leistung der B-Jugendspieler ( Menz, Dankof,Jung und Günes ), die bereits am Freitag über 80 Minuten im EInsatz waren,
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zum Einsatz kamen : Kim Schmitt (T), Jakob Menz, Muhammed Akjol, Cristiano Barbosa da Silva, Dominik Rörig (C), Fettah Erkinci, Yusuf Simsek, Marcel Jung, Max Schmidt, Mario König, Dominik Glatzel, Jan-Niclas Heiking, Kevin Dankof, Moritz Born und Mustafa Günes.