Menu

SV Elz-TuS Linter 1:0 (1:0)
------------------------------------
Obwohl dem Elzer Team mit Kapitän Häckel, Volkan Güler (beide verletzt) und den Rotgesperrten Tim Müller und Marcell Weimer, vier Stammspieler fehlten, zeigte die junge Mannschaft ein sehr starkes Spiel !!! Mit Jascha Romanowski (links), Max Schmidt (rechts) sowie Steffen Lachnit, bekam die Abwehr ein komplett neues Gesicht. Einzigster A-Jugendspieler in der Abwehr war Marcel Ferreira, der Tim Müller auf der zentralen Abwehrposition vertrat !
Die Hausherren machten von Anfang an mächtig Dampf und ließen Linter nicht den Hauch einer Möglichkeit ins Spiel zu kommen.
Der TuS hatte in den 90 Minuten ganze zwei Torchancen. Elz störte den Gegner sehr früh und erkämpfte sich dadurch immer wieder den Ball. Das Mittelfeld mit Mathias Walzog, Dominik Rörig, Jan Nichlas Heiking und Fetha Ekirci, leitete viele sehenswertwerte Angriffe ein und konnten nicht nur kämpferisch überzeugen !!! Der Elzer Sturm, mit Domink Glatzel und Kapitän Fahad Amin, brachten die Linterer immer wieder in starke Bedrängnis. Das 1:0 erzielte dann auch Fahad Amin. Eine tolle Hereingabe von Max Schmidt, brauchte er nur noch über die Linie zu schieben. So ging es dann auch in die Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, Elz machte da weiter, wo man zur Pause aufgehört hat !!! Steffen Lachnit,der Max Häckel auf der Position vor der Abwehr ersetzte, machte ein Riesenspiel. Man kann die Leistung der B-Jugendspieler nicht hoch genug bewerten da diese bereits am Freitag ,im Derby gegen Niederhadamar , im Einsatz waren.
Linter hatte nichts entgegen zu setzen. Allenfalls bei Standards waren sie gefährlich. Doch der gute Keeper, Dennis Sauer, hielt seinen Kasten sauber. Auch der, für den angeschlagenen Dominik Rörig, eingewechselte Hamzah Niseem, machte seine Sache sehr gut .
Es war eine tolle Vorstellung von der Heimelf , die das Spiel hochverdient für sich entscheiden konnte.

Es spielten : Dennis Sauer, Marcel Ferreira, Jascha Romanowski, Max Schmidt, Steffen Lachnit, Mathias Walzog, Dominik Rörig, Jan Niclas Heiking, Fetah Ekirci, Fahad Amin (C), Dominik Glatzel und Hamzah Niseem