Menu

JSG Dornburg - SV Elz 7:3 ( 4:0 )
---------------------------------------------
Zwei unterschiedliche Halbzeiten zeigte das Elzer Team am Samstag in Dorndorf. Die ersten 45 Minuten kam Elz fast nicht ins Spiel und machte zudem wieder Haarsträubende Fehler. Bereits nach 2 Minuten konnte Dornburg mit einem Elfmeter in Führung gehen. Die Gäste hatten lange daran zu schlucken und Dornburg nutzte das eiskalt aus und erhöte bis zur Pause verdient auf 4:0. In Halbzeit zwei dann ein anderes Bild. Elz nicht wieder zu erkennen, krempelte die Ärmel hoch und versuchte das fast unmögliche. Allen voran Tim Müller, der seine Mannschaft immer wieder nach vorne trieb. Der eingewechselte Mario König, der ein sehr gutes Spiel machte, besorgte das 4:1. Nun lief das Elzer Spiel und Dornburg kam mit den nun überlegen spielenden Gästen kaum mehr zurecht. Tim Müller brachte mit zwei schönen Treffern das Elzer Team auf 4:3 heran. Jetzt lag die Sensation in der Luft denn Elz war nun klar besser. Doch der Dämpfer kam in Form eines sehr umstrittenen Tores für Dorndorf. Der Unparteiische erkannte ein klares Foulspiel an Jascha Romanowski nicht und gab das Tor.
Dorndorf traf danach noch zweimal zum 7:3 Endstand. Aufgrund der schlechten ersten Halbzeit wohl eine verdiente Niederlage die allerdings um gut zwei Tore zu hoch ausgefallen ist.
Schon heute kann Elz sich rehabilitieren, wenn es um 19:30 Uhr in Obertiefenbach um den Einzug in die dritte Pokalrunde geht.