Menu

SV ELz - JSG Lindenholzhausen/Eschhofen 3:3 ( 1:2 )
--------------------------------------------------------------------------
Im Heimspiel am Samstag pfiff der Unparteiische sage und schreibe sechs Elfmeter. Vier für die Gäste und zwei für die Heimelf. Für die JSG waren die Elfer wichtig denn aus dem Spiel heraus hatten sie keine nennenswerten Möglichkeiten.
Elz musste mit Jascha Romanowski, Tim Müller und Fettah Erkinci, auf drei wichtige Stammkräfte verzichten und somit fast die ganze Mannschaft umstellen.
Das hatte zur Folge, dass es im Elzer Spiel eine gewisse Unordnung gab und das Zusammenspiel nicht so recht klappen wollte. Das Spiel lebte letztendlich von der Spannung, die mit zunehmender Spieldauer entstehen sollte. Bevor sich der SV halbwegs gefunden hatte, gab es bereits den ersten Foulelfmeter für die JSG. Keeper Schmitt war auf dem Posten und konnte mit mit einer Glanzparade parieren. Kurz danach der zweite Elfer, bei dem Schmitt chancenlos war und die JSG mit 1:0 in Führung ging. Elz war die Bessere Elf,spielte mutig nach vorne und hatte auch einige Möglichkeiten. Doch durch die Unordnung und den vielen Abspielfehlern machte es sich der SV selbst sehr schwer.
Um mit 2:0 in Führung zu gehen brauchte die JSG wieder einen Elfer und bekam ihn auch. Der gute Elzer Keeper ahnte die Ecke, musste den gut getretenen Ball aber passieren lassen. Kurz vor der Halbzeit hatte Marcel Jung die Nase voll. Als er den Ball an der Strafraumgrenze bekam faste er sich ein Herz und nagelte trocken zum 1:2 ins JSG Gehäuse.
Im zweiten Durchgang war Elz nun entgültig besser und hatte im Verlauf einige Hundertprozentige Torchancen. Doch auch die Hausherren brauchten einen Elfmeter um auszugleichen. Kapitän Rörig verwandelte sicher zum 2:2. Die Freude über den Ausgleich war nur kurz denn die JSG bekam nun ihren, berechtigten, vierten Elfmeter zugesprochen und konnte mit 2:3 in Führung gehen. Jetzt war Elz wieder an der Reihe. Der Schiedsrichter sah im Strafraum ein Foul an Max Schmidt und zeigte wieder auf den Punkt. Erneut war es Dominik Rörig der sich die Chance nicht entgehen ließ und zum 3:3 ausgleichen konnte. Der SV hätte sogar gewinnen können doch wurden die bereits angesprochenen Großchancen nicht genutzt. Positiv ist sicherlich das Elz nie aufgegeben hat und sich den einen Punkt mehr als verdient hat. Letztendlich ging damit eine durchaus gute Woche der A-Jugend zu Ende denn mit der JSG Selters am Donnerstag und der JSG Lindenholzhausen am Samstag hatte man zwei Mannschaften zu Gast die beide vor den Elzern in der Tabelle rangieren.
-----------------------------------------------------------------
Es spielten : Kim Schmitt (T), Marcell Weimer, Kevin Dankof, Muhammed Akjol, Dominik Rörig (C), Marcel Jung, Yussuf Simsek, Max Schmidt, Jacob Menz, Mario König, Dominik Glatzel, Cristiano Barbosa da Silva, Julian Heep und Jan-Niclas Heiking