Menu

JSG Waldbrunn - SV Elz 1:4
Ein hochspannendes Pokalspiel zeigten die Mannschaften aus Waldbrunn und Elz am Montagabend in Hausen. Beim SV Elz hatte man die Befürchtung, dass die Mannschaft nach dem kräfteraubenden Punktspiel vom Samstag,als man sich 3 Punkte erkämpfte, müde sein könnte. Doch wie sich die Elf präsentierte war schon sensationell. Denn genau das Gegenteil war der Fall. Hellwach und konditionell voll auf der Höhe gingen die Elzer ins Spiel. Auch ein Kräfteverschleiß war nicht zu erkennen.
Beide Mannschaften lieferten sich von der ersten Minute an einen tollen Pokalfight. Waldbrunn spielte sofort, mit sehenswertem Zusammenspiel, nach vorn und hatte auch gleich gute Möglichkeiten. Die etwas abwartenden Gäste schauten sich das allerdings nur 5 Minuten an und nahmen dann das Heft in die Hand. Gute Kombinationen zeigte nun der SV und kam jetzt zu ihren Chancen. Ein Angriff,eingeleitet von Marcel Ferreira, brachte die Führung. Aus der Abwehr heraus lief er mit dem Ball durchs Mittelfeld und spielte auf Dominik Rörig. Mit einem Doppelpass brachte er den durchgestarteten Ferreira in Position und der nagelte die Kugel aus 25 Metern unhaltbar in die Maschen.
Ein Tor wie aus dem Lehrbuch. Der Halbzeitstand von 1:0 war zwar knapp aber verdient. Wer nun glaubte, Elz würde nachlassen, sah sich getäuscht. Weiter rollte Angriff um Angriff auf das Gehäuse der Gastgeber. Die Belohnung folgte sofort. Dominik Glatzel erhöhte nach gutem Pass von Kapitän Häckel auf 2:0. Die Vorentscheidung besorgte Steffen Lachnitt, der im 2. Versuch den Keeper aus Waldbrunn bezwang. Nun gingen es die Elzer etwas ruhiger an und die starken Waldbrunner kamen nocheinmal ins Spiel. Nach einem guten Konter konnte die JSG 15 Min.vor dem Ende auf 3:1 verkürzen.Ein wenig Unordnung schlich sich nun ins Elzer Spiel. Doch mit vereinten Kräften hielt man den nun folgenden Angriffen stand. 4 Min. vor dem Schlusspfiff kam Jan Niclas Heiking in die Partie. Keine 20 S e k u n d e n später erzielte dieser, nach einem Befreiungsschlag von Häckel,dass 4:1 .
Hoffentlich war der Sieg nicht zu teuer erkauft. Denn Fahad Amin musste nach einem Foul, mit einer Schulterverletzung aus dem Spiel genommen werden.
Eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der wirklich alles stimmte, brachte die Schwarz-Gelben hochverdient ins Viertelfinale.
Dennis Sauer war wieder ein starker Rückhalt für seine Elf und spielte fehlerfrei.
Am kommenden Samstag kommt es erneut zum Kräftemessen gegen Waldbrunn. Dann geht es auf dem Sportplatz in Elz allerdings um Punkte.
Es spielten : Dennis Sauer, Tim Müller, Marcel Ferreira, Maximilian Schmidt, Max Häckel, Mathias Walzog, Dominik Rörig, Fettah Erkici, Steffen Lachnitt, Fahad Amin,
Dominik Glatzel, Cristiano da Silva und Jan Niclas Heiking.