Menu

Im Spiel der zwei alten Bezirksoberliga-Kontrahenten legten die Gelb-Schwarzen los wie die Feuerwehr. Bereits in der 4. Spielminute stocherte Michael Schafferhans eine scharf hereingeschlagene Flanke von Mario Schüren unter Mithilfe des gegnerischen Torhüters zur 1:0 Führung über die Torlinie. In der Folgezeit zeigten sich die old boys aus Elz sehr ballsicher und erspielten sich weitere gute Torchanchen. Einen Doppelpass Schüren / Schafferhans schloss Mario Schüren in der 18. Minute zum 2:0 ab und nur fünf Minuten später erhöhte Benedikt Sommer eiskalt auf 3:0 für die Elzer. Nach dem dritten Treffer schalteten die Elzer einen Gang zurück und so kam der Gast besser ins Spiel. Ein unglückliches Eigentor der Elzer kurz vor der Pause brachte den RSV Weyer auf 1:3 heran. Nach Wiederbeginn dauerte es gut zehn Minuten bis die Elzer Mannschaft sich wieder gefunden hatte, und in dieser Zeit gelang dem RSV der 2:3 Anschlusstreffer. Die Gäste setzten dann auf volle Offensive, wodurch sich den Elzern einige gute Gelegenheiten zum Kontern boten. Aber Torjäger Werner Weiße klebte an diesem Samstag das Pech an den Fußballstiefeln und er scheiterte zweimal am gut aufgelegten Keeper der Gäste. Da aber auch der Elzer Torwart Markus Schmidt einen guten Tag erwischte blieb es am Ende beim knappen Sieg der Heimmannschaft.