Menu

Einen am Ende ungefährdeten Heimsieg fuhren die Old boys des SV Elz gegen Gückingen ein. Nach einer Trauerminute für den Verstorbenen Werner „Teddy“ Golumbeck erspielten sich die Elzer in der ersten Hälfte eine Vielzahl guter Einschussmöglichkeiten, waren jedoch im Abschluss zu unkonzentriert und so ging es torlos in die Halbzeitpause. Mit der 1:0 Führung durch Stephan Heinbücher nach Vorlage von Mario Schüren war der Bann jedoch gebrochen und es folgten drei weitere, schöne Treffer. Nach schöner Flanke von Stephan Heinbücher setzte Lars Nürnberg zum Flugkopfball an und erhöhte sehenswert auf 2:0. Der beste Spieler auf dem Feld, Ottmar Erbach verwandelte einen Foulelfmeter zum 3:0 und Sabeur Zouaoui besorgte mit einer schönen Einzelleistung den 4:0 Endstand.