Menu

Die Old boys des SV Elz blieben zwar auch im sechsten Spiel in Folge unbesiegt, die Leistung in Oberbrechen war jedoch nicht ganz so gut wie in den vergangenen Wochen. Die Gelb-Schwarzen begannen auf dem neuen Oberbrechener Kunstrasen gut und gingen durch ein Traumtor von Klaus Sommer in Führung. Schnell erhöhte Michael Schafferhans auf Zuspiel von Horst Friedrich auf 2:0 und dann wurden eine Vielzahl guter Chancen nicht genutzt. Die Elzer wollten den Ball in der ersten Hälfte zu oft ins Tor tragen und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim 2:0 für die Gäste. Wie verwandelt kam die TSG Oberbrechen dann aus der Kabine und erzielte früh den Anschlusstreffer zum 1:2. Gerade im Elzer Mittelfeld wurde nun ein Schritt weniger gelaufen und die Oberbrechener legten eine Schippe drauf. So war der verdiente Ausgleich die Folge und dann hatten die Gelb Schwarzen eine Minute vor Spielende noch Glück, dass nach einem Foul im Strafraum die Pfeife des ansonsten sehr guten Referee stumm blieb. Nach zwei völlig unterschiedlichen Hälften trennten sich die alten Kontrahenten letztlich verdient mit dem 2:2 Unentschieden.